Seminar & Workshop

18. – 19.02.2017

Diagnose Demenz

Wie kann ich helfen, was kann ich tun?

Demenz – Das Leben gerät durcheinander

Die Vermutung oder gar die Diagnose von Demenz bei einem nahe stehenden Menschen löst vieles aus: Ratlosigkeit, Traurigkeit, Hilflosigkeit und vor allem viele Fragen. Die Begleitung von Betroffenen führt vielfach zu Überforderung, Erschöpfung, Gewissenskonflikten und einem Nicht-Wissen, wie es weitergehen soll und was unternommen werden kann.

Zielgruppe

Angehörige und Hilfeleistende von Demenzkranken, z. B. Ehe-/Lebenspartner, Kinder, Enkelkinder, Freunde und Bekannte.

Inhalte des Seminars und Workshops

Neben umfassender Wissensvermittlung wird Raum gegeben, die eigene Lebenssituation zu überprüfen und individuelle Lösungen zu erarbeiten. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf der Befähigung zur eigenen Aktivität und greift an zwei Tagen umfassend verschiedene Fragen auf

  • Wie erlebe ich meine derzeitige Lebenssituation?
  • Wie geht es mir als Angehöriger oder Hilfeleistender?
  • Was ist „Demenz“ eigentlich?
  • Wie verläuft die Krankheit, was sind typische Merkmale?
  • Wie fühlt sich der Betroffene, was braucht sie oder er?
  • Welche Hilfe kann ich leisten und welche Hilfe leisten andere?
  • Woran ist vorsorglich zu denken?

Wesentlicher Kern des Seminars & Workshops ist das Erstellen eines individuellen Aktionsplans als Anstoß für nächste Schritte. Er verhilft zur Zusammenstellung von realistischen Handlungsalternativen, Sortierung, Priorisierung und zeitlichen Abstimmungen. Gleichzeitig ist er eine grundlegende Motivation, die eigenen Aktivitäten im Begleitungsalltag Stück für Stück zu konkretisieren. Durch mehr Klarheit und Verständnis über die Situation und die Möglichkeiten gelingt es, den Schrecken vor der Krankheit Demenz zu verlieren und den Leidensdruck zu mindern. Damit wird die Basis für eine neue lebenswerte und würdige Zukunft geschaffen.

Organisatorisches

Ablauf: 18.02.2017, 17.00 – 20.30 Uhr | 19.02.2017, 09.30 – 17.00 Uhr
Seminarleitung: Martin O. Beinlich, Psychotherapeutischer Heilpraktiker, Coach, Seminarleiter, K Gestalttherapie,Körperpsychotherapie, Energetische Psychotherapie, weitere Spezialisierungen u. a. in Demenzberatung und Demenzbegleitung sowie Mitglied der Alzheimer Gesellschaft Wiesbaden e. V.
Veranstaltungsort: Triada Institut bzw. Seminareinrichtung in Wiesbaden oder naher, gut erreichbarer Umgebung
Kursgebühr: 249 Euro
Teilnehmerzahl: mind. 6 Personen – max. 12 Personen

Kurs-Programm als PDF zum Herunterladen:   PDF: Triada_Institut_FP1706_2017_02_18-19_Diagnose_Demenz_VO1.0.pdf